3D Druck in der Veterinärmedizin

Der Einsatz von 3D-Druck in der Veterinärmedizin hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Verbesserung der Diagnose, Behandlung und Rehabilitation von Tieren. Hier sind einige der wichtigsten Anwendungen und Vorteile des 3D-Drucks in der Veterinärmedizin: Anwendungen 1. Chirurgische Planung und Modelle: •Präoperative Planung: Erstellung von 3D-Modellen basierend auf CT- oder…

Arthroskopie

Die Arthroskopie ist ein minimalinvasives chirurgisches Verfahren, das zur Diagnose und Behandlung von Gelenkerkrankungen eingesetzt wird. Bei diesem Verfahren wird ein Arthroskop, ein dünnes, flexibles Endoskop mit einer Kamera und Lichtquelle, in das Gelenk eingeführt. Dies ermöglicht dem Chirurgen, das Gelenkinnere direkt zu sehen und bei Bedarf therapeutische Maßnahmen durchzuführen. Indikationen •Diagnostische Untersuchung: Zur Untersuchung…

BOAS (Brachycepahles obstruktives Atemweg Syndrom)

Das brachyzephale obstruktive Atemwegssyndrom (BOAS) ist eine Erkrankung, die vor allem bei Hunden mit kurzer, flacher Schnauze (brachyzephale Rassen) wie Bulldoggen, Möpsen, Boxer und Pekinesen vorkommt. Diese Rassen sind aufgrund ihrer anatomischen Merkmale anfällig für Atemwegserkrankungen, die ihre Atmung erschweren. Ursachen und Risikofaktoren BOAS wird durch eine Kombination mehrerer anatomischer Anomalien verursacht, die bei brachyzephalen…

CBLO (Cora Based Leveling Osteotomy)

Die CORA-basierte Nivelierungsosteotomie (CORA-Based Leveling Osteotomy, CBLO) ist ein spezialisierter chirurgischer Eingriff, der zur Behandlung von Kreuzbandrissen, insbesondere des vorderen Kreuzbandes, bei Hunden eingesetzt wird. Die Methode kombiniert Prinzipien der CORA (Center of Rotation of Angulation) mit der Zielsetzung, die Biomechanik des Kniegelenks zu optimieren und eine stabile Heilung zu ermöglichen. Indikationen •Kreuzbandriss: Der häufigste…

CORA Methode

Die CORA-Methode (Center of Rotation of Angulation) ist eine präzise chirurgische Technik, die in der orthopädischen Chirurgie zur Korrektur von Knochenfehlstellungen eingesetzt wird. Diese Methode ermöglicht es, die genaue Position und das Ausmaß der Fehlstellung zu bestimmen und die korrekte Ausrichtung des Knochens wiederherzustellen. Indikationen •Fehlstellungen der Knochen: Angeborene oder erworbene Deformitäten, die die normale…

CT Computertomografie

Die Computertomografie (CT) ist ein bildgebendes Verfahren, das detaillierte Querschnittsbilder des Körpers liefert. Es wird häufig in der Veterinärmedizin eingesetzt, um Krankheiten und Verletzungen bei Tieren zu diagnostizieren, die mit herkömmlichen Röntgenaufnahmen schwer zu erkennen sind. Der CT-Scanner verwendet Röntgenstrahlen und Computertechnik, um detaillierte Bilder von Knochen, Weichteilen und Blutgefäßen zu erzeugen. Indikationen •Traumatische Verletzungen:…

Degenerative Lumbosakrale Stenose

Die degenerative lumbosakrale Stenose (DLSS), auch bekannt als Cauda-equina-Syndrom, ist eine Erkrankung, bei der es zu einer Verengung des Wirbelkanals im lumbosakralen Bereich (Lenden- und Kreuzwirbel) kommt. Diese Verengung führt zu einer Kompression der Nervenwurzeln der Cauda equina, was zu Schmerzen, neurologischen Ausfällen und Bewegungsstörungen führt. DLSS tritt häufig bei älteren Hunden auf, insbesondere bei…

DLSS (Degenerative Lumbosakrale Stenose)

Die degenerative lumbosakrale Stenose (DLSS), auch bekannt als Cauda-equina-Syndrom, ist eine Erkrankung, bei der es zu einer Verengung des Wirbelkanals im lumbosakralen Bereich (Lenden- und Kreuzwirbel) kommt. Diese Verengung führt zu einer Kompression der Nervenwurzeln der Cauda equina, was zu Schmerzen, neurologischen Ausfällen und anderen schwerwiegenden Symptomen führt. DLSS tritt häufig bei älteren Hunden auf,…

DPO – Double Pelvic Osteotomy

Eine doppelte Beckenosteotomie (Double Pelvic Osteotomy, DPO) ist ein chirurgischer Eingriff, der durchgeführt wird, um Hüftdysplasien zu korrigieren. Diese Erkrankung betrifft oft Hunde, insbesondere größere Rassen, und kann zu Schmerzen, Lahmheit und Arthritis führen. Die Operation zielt darauf ab, die Position des Hüftgelenks zu verbessern und so die Stabilität und Funktion des Gelenks zu erhöhen….

Hüftgelenksdysplasie (HD)

Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine erbliche Erkrankung, bei der das Hüftgelenk nicht richtig ausgebildet ist. Dies führt zu einer lockeren Passform des Hüftgelenks, was wiederum zu Schmerzen, Lahmheit und im Laufe der Zeit zu Arthrose führen kann. HD betrifft häufig größere Hunderassen, kann aber auch bei Katzen und anderen Tieren vorkommen. Ursachen •Genetik: HD ist vorwiegend…